-> Schaumwein

Frucht-Schaumwein aus traditioneller Flaschengärung

Der Beginn

Im trockenen, sonnigen Jahr 2015 haben wir Anfang November noch hervorragend duftige Quitten geerntet. Eigentlich wollten wir daraus noch einen Quittenbrand machen. Wir haben einen Teil sehr schonend zu Saft gepresst und waren von der Dichte und vom Aroma des edlen Saftes begeistert. In dem Moment fassten wir spontan den Entschluss, daraus einen Quitten-Schaumwein zu machen. Natürlich in traditioneller Flaschengärung, handgerüttelt und von Hand degorgiert.

Jetzt ist der 2016 Jahrgang fertig. Leider nur 290 Flaschen.

Der 2016er Jahrgang

Im Vergleich zum 2015er eine noch feinere Perlage und insgesamt sanfter im Antritt. Wie beim vorhergehenden Jahrgang in den Varianten BRUT (mit 12 g/l Süße) und TROCKEN (mit 24 g/l Süße). Mit nur 7,5 % Alkohol ein Schaumwein, der auch zu einem Schluck mehr verführt.

Nach mindestens einem Jahr Reife auf der Hefe haben wir die Flaschen kontrolliert und von Hand gerüttelt. Anschließend haben wir sie degorgiert um die Hefe zu entfernen. Nachdem wir die  Dosage zugegeben haben, werden die Geschmacksrichtungen „brut“ und „trocken“ mit Naturkorken versehen, etikettiert und verpackt. Dann steht einem prickelnden Vergnügen nichts mehr im Weg.

IMG_3787
quitte_trocken-polished

Der Jahrgang 2016 ist da!

290 Flaschen – nicht mehr nicht weniger

quittensekt_brut_polished